Ambulanzdienst zu Ostern beim Max Giesinger Konzert auf der Idalpe

05.04.2018 13:58
von redakteur

Unter der Leitung der zwei Einsatzleiter, EBERL Stefan und HOLZER David, waren 30 Sanitäter und 2 Notärzte auf der Ischgler Idalpe um für die Sicherheit für die bis zu 15.000 Zuseher zu sorgen. Mit einem bereits bewährten Versorgungskonzept, das sich über die vielen Jahre entwickelt hat, konnte der Einsatz auch unter den schwierigen äußeren Bedingungen bestens bewälitigt werden.

Bis auf einige kleinere Versorgungen verlief der Ambulanzdienst für die Sanitäter auf der Idalpe sehr ruhig ab.

Einsatzleiter Stefan Eberl: "Der Ambulanzdienst wurde ohne große Zwischenfälle vom Roten Kreuz abgewickelt und die Zusammenarbeit mit den Bergbahnen aus Ischgl sowie Security und Polizei funktionierte hervorragend."  

 

Schon Ende des Monats steht das nächste Konzert auf der Idalpe auf dem Programm. Dort wird Helene Fischer zu Gast sein und das Rote Kreuz Landeck darf wieder für die Sicherheit der Gäste sorgen.

Zurück