Schwerer Verkehrsunfall auf der Arlberg-Passstrasse mit Kleinbus

04.05.2017 21:58
von redakteur
(Symbolfoto)

Ein Pkw-Lenker krachte frontal in einen rumänischen Kleinbus mit 19 Insassen. Dabei wurde eine Person schwer und 5 Personen unbestimmten Grades verletzt. Sie mussten mit der Rettung ins Krankenhaus Zams und zum praktischen Arzt gebracht werden. Die restlichen Personen waren leicht oder unverletzt und können nach der Erstversorgung vor Ort die Nacht in einer Unterkunft in St. Anton verbringen.

Im Einsatz standen 6 Rettungsfahrzeuge mit 20 Sanitätern, 1 Notarzteinsatzfahrzeug, 1 Unfallchirurg und 1 Notarzthubschrauber. Zusätzlich in Bereitschaft waren noch weitere 5 Rettungsfahrzeuge mit 15 Sanitätern und 2 Mitarbeiter des Kriseninterventionsteams in der Dienststelle des Roten Kreuzes Landeck, sowie 11 Rettungsfahrzeuge und 25 Sanitäter in der Dienststelle des Roten Kreuzes Imst.

Zurück